Mailvelope

Seit unserem letzten großen Release sind mehr als sieben Monate vergangen. Umso mehr freut es uns, dass wir heute die Veröffentlichung von Mailvelope v0.7.0 bekannt geben können.

Verbesserung für Schlüsselraster und Schlüsselimport

Die Leistung des Schlüsselrasters wurde optimiert, um die anfängliche Ladezeit zu reduzieren und die Handhabung einer großen Anzahl von Schlüsseln zu ermöglichen. Die Schlüsselimportfunktion wurde komplett umgestaltet und bietet nun einen besseren Protokollmechanismus für Warnungen und Fehler, die im Importprozess auftreten.

Erkennung öffentlicher Schlüssel im E-Mail-Körper

Schlüssel können beispielsweise per E-Mail ausgetauscht werden. Wenn der öffentliche Schlüssel als geschützter Text Teil des E-Mail-Körpers ist, kann Mailvelope den Schlüssel erkennen und - wie bei verschlüsselten Nachrichten - mit einem Overlay markieren:

Schlüsselimport mit einem Mausklick

Durch Anklicken wird das Optionsdialogfeld von Mailvelope geöffnet und der Schlüssel automatisch importiert.

Firefox Add-on fast fertiggestellt

Die Arbeit an einer Firefox-Version von Mailvelope ist gut vorangekommen, und die Funktionen stimmen inzwischen fast mit der Erweiterung für Chrome überein. Aufgrund technischer Einschränkungen ist derzeit lediglich die Inline-Verschlüsselung noch nicht umsetzbar. Stattdessen zeigt das Firefox Add-on entschlüsselte Nachrichten immer in einem Pop-up-Fenster an. Bevor das Firefox Add-on offiziell veröffentlicht werden kann, muss zudem die Leistung weiter verbessert werden.

Das neueste Paket für beide Plattformen finden Sie im Abschnitt "Releases" auf GitHub.

Weitere Verbesserungen und Fixes

Mailvelope generiert inzwischen u. a. standardmäßig RSA-Schlüssel mit 2048 Bit, korrigiert die falsche Kodierung von ASCII-fremden Zeichen in Nachrichten und fügt einen Verweis auf Mailvelope in die PGP-Kopfzeile ein. Eine vollständige Liste der änderungen finden Sie unter Changelog.

Mailvelope v0.7.0 für Chrome ist jetzt im Chrome Web Store verfügbar.