Ein Umschlag für E-Mails

Mit Wachs versiegelte Briefe, wie in diesem Gemälde von Cornelis Norbertus Gysbrechts, sind heute eher eine Seltenheit.

Seit dem Aufschwung des Internets haben aber sogar Papierbriefe ihre Dominanz in der schriftlichen Kommunikation eingebüßt. Heutzutage verwenden wir E-Mails. Und der Großteil dieser E-Mails wird ohne "schützenden Umschlag" versendet, wie eine moderne Postkarte.

Es gibt jedoch mehrere gute Gründe, auf diesen „Umschlag“ – also eine vertrauliche Kommunikation zurückzugreifen. Verschlüsselungstechnologien sind heute bereits für jedermann verfügbar. Der wichtigste Grund, warum die Verschlüsselung von E-Mails heute noch nicht stärker zur Anwendung kommt, ist wahrscheinlich die Bequemlichkeit der Benutzer. Hier kommt Mailvelope ins Spiel und bietet eine einfache Lösung für Benutzer von Webmail-Diensten.

Open-Source

Bei Mailvelope handelt es sich um ein Open-Source-Projekt, das auf GitHub gehostet wird (siehe Liste der Beteiligten). Der Entwicklungsprozess ist nicht nur vollständig transparent, sondern wird auch durch regelmäßige Sicherheitsprüfungen gestützt die wir soweit als möglich veröffentlichen.

Mailvelope nutzt folgende Open-Source-Projekte, die wir an dieser Stelle nennen möchten:

Kurze Historie

  • Die Entwicklung von Mailvelope startet Anfang 2012 durch Thomas Oberndörfer.
  • Im August 2012 ist eine erste Version im Chrome Web Store verfügbar, der Source Code wird unter AGPL3 Lizenz auf GitHub veröffentlicht.
  • Seit September 2013 Förderung durch den Open Technology Fund, erste Security Audits.
  • Seit August 2014 Kooperation mit 1und1, Entwicklung einer API zur direkten Integration von Mailvelope in Mail Clients.
  • Oktober 2014: Mailvelope unterstützt den Firefox Browser.
  • Januar 2015: Gründung der Mailvelope GmbH für Dienstleistungen und Support rund um die Browser-Erweiterung Mailvelope.
  • März 2015: Deutsche Telekom und United Internet kündigen PGP Verschlüsselung basierend auf Mailvelope für De-Mail an.
  • August 2015: 1und1 schaltet PGP für GMX und WEB.DE live.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bei diesem Programm handelt es sich um eine kostenlose Software. Sie können diese Software weiterverbreiten und/oder ändern, sind dabei jedoch an die Bestimmungen der GNU Affero General Public License, Version 3, gebunden, die von der Free Software Foundation veröffentlicht wurde.

Dieses Programm wird in der Annahme verbreitet, dass es eine nützliche Anwendung findet. Es wird jedoch KEINE GARANTIE GEBOTEN, auch keine ZUSICHERUNG ALLGEMEINER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT oder EIGNUNG FüR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ausgesprochen. Weitere Einzelheiten können Sie der GNU Affero General Public License entnehmen.